Wölfe

Die Wölfe sind zwischen 5 und 10 Jahre alt und gelten somit als jüngste Pfadimitglieder der Abteilung. Grundlage und Leitfaden für die Aktivitäten der Wölfe bilden die Inhalte der Dschungelgeschichte von Thama und Mogli. Der Name "Wölfe" ist aus dieser Geschichte abgeleitet und steht symbolisch für eine Gruppe von Individuen, welche unter der Führung von Leitpersonen friedvoll zusammenleben. Die Vorbilder für die Wölfe sind Thama und Mogli, da sie als Menschen einen respektvollen Umgang mit der Natur und den Tieren pflegen.

 

Wie die beiden, sollen auch die Wölfe die Natur mit all ihren Sinnen entdecken und erleben. Als solch ein Individuum lernen sie, mit Hilfe der Gruppe, sich selbst besser kennen, die eigenen Fertigkeiten erkennen, neue Fähigkeiten entwickeln und diese auch in die Gruppe einbringen. Andererseits lernen die Wölfe auch was es bedeutet, in einer Gruppe zu leben. Auf die anderen Rücksicht zu nehmen und gemeinsam etwas zu erreichen, dies steht bei den Aktivitäten im Vordergrund. Durch den Pfadinamen, den jeder Wolf bekommt, wird es endgültig ein Teil der grossen Pfadifamilie.

 

Das Wolfsgesetz, welche den fairen Umgang mit den anderen Wölfen und mit Natur festhält, ist ebenfalls ein wichtiger Teil der Wolfsstufe. Jeder Wolf legt das Wolfsversprechen ab, damit hat er sich mit dem Wolfsgesetz auseinander gesetzt und sollte danach leben. Es sollte die Wölfe auch daran erinnern für was die Pfadi steht.
Wir treffen uns jeweils am Samstagnachmittag zur Pfadiaktivität, jedes Jahr gibt es ein Lager. Im Vordergrund jeder Pfadiaktivität stehen Spiel und Spass. Wir kleiden die Aktivitäten mit fantasievollen Geschichten und Erlebnissen ein, dadurch erleben die Kinder ein abwechslungsreiches Programm.